Auszählungsergebnis

Ergebnis des Bürgerentscheids

Mehrheit mit deutlichen 88 % Ja-Stimmen erreicht!


Am Sonntag, den 4. März, ist eins ganz klar geworden: Die Schwalbacher wollen ein neues Schulkinderhaus „Am Erlenborn 2a“ und ein Ende der Notlösungen in der Grundschulbetreuung an der Geschwister-Scholl- Schule. Darüber freuen wir uns sehr!

Wir bedanken uns bei Wahlamtsleiter Alexander Barth und seinem Team für einen reibungslosen Ablauf und bei allen, die uns seit Wochen und Monaten unterstützen. Und wir sagen Danke dafür, dass die Schwalbacher/innen mit beeindruckenden 2525 Ja-Stimmen und einer klaren Mehrheit von 88% dem Schulkinderhaus „Am Erlenborn 2a“ zugestimmt haben.

Die Politikerinnen und Politiker im Stadtverordnetenparlament stehen jetzt in der Verantwortung, den klar erkennbaren Bürgerwillen umzusetzen. Schließlich sind 88% Ja-Stimmen beim Bürgerentscheid ein eindeutiges Votum der Wählerinnen und Wähler für eine schulnahe Betreuung und das neue Schulkinderhaus auf dem städtischen Grundstück.

Diese breite Zustimmung über alle Stadtgebiete hinweg wurde auch in den Wahlbezirken im Einzugsgebiet der Georg-Kerschensteiner- Schule bestätigt, obwohl die Bürger/innen in der Limesstadt von der Schulbetreuung an der Geschwister-Scholl- Schule überhaupt nicht betroffen sind. Leider wurde das formale 25%-Quorum wegen der dortigen geringen Wahlbeteiligung für eine rechtsverbindliche Umsetzung um lediglich 248 Ja-Stimmen knapp verfehlt.

Und so ist die klare Zustimmung für uns der Auftrag, die Arbeit unserer Bürgerinitiative fortzusetzen, bis eine schulnahe und bedarfsgerechte Grundschulbetreuung auch an der Geschwister-Scholl- Schule umgesetzt ist.

  • Nein
  • Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.